< Zurück zur Auflistung News, 26.09.2017 - 19:00 UHR - Redaktion
Hier finden Sie weitere Informationen zur Veranstaltung

Völkermord - und was dann?

Dieses Buch richtet sich in erster Linie an uns Deutsche. Wollen wir uns mit der Vergangenheit in der Gegenwart als nötiger Grundlage für die Zukunft befassen, müssen wir bei uns beginnen, auch wenn dies andere betrifft. Dieses Buch ist ein willkommener Beitrag dazu, unsere Wahrnehmungen zu schärfen. Es plädiert eindringlich für geeignete Schritte zu einer deutsch-namibischen Begegnung im Sinne wirklicher Völkerverständigung.“ (Heidemarie Wieczorek-Zeul, Bundesministerin a. D.) (Klappentext, Verlag Brandes & Apsel)

Reinhart Kößler und Henning Melber, zwei ausgewiesene Kenner Namibias und international anerkannte Wissenschaftler, bemühen sich seit Jahrzehnten um einen kritischen Umgang mit dem kolonialen Erbe des Kaiserreiches. Sie rekapitulieren den Völkermord und die mühevolle Erinnerungsarbeit, wie sie von Teilen der deutschen Zivilgesellschaft und den betroffenen Bevölkerungsgruppen Namibias schon lange eingefordert wird.

Das Buch, das exemplarisch den konsequenten Umgang mit staatlicher Gewalt in der Geschichte fordert, die bisherigen Versäumnisse dokumentiert und neue Perspektiven aufzeigt.“

(Klappentext, Verlag Brandes & Apsel)

Veranstalter:

undefined Deutsch-Afrikanische Gesellschaft

undefined Africa Positive e.V.

Anmeldung Anmeldung / Reservierung