< Zurück zur Auflistung Termine, 10.09.2017 - 13:00 - Redaktion

Patrice Ngangang stellt seinen Roman "Zeit der Pflaumen" vor


Zeit der Pflaumen" An verschiedenen Schauplätzen verfolgt der
Roman das turbulente Schicksal der Bewohner des Dorfes Edea
im Süden Kameruns, wo der Zweite Weltkrieg im August 1940
beginnt.Da ist zum einen die abenteuerlich-absurde Geschichte
von vier jungen Männern, die sich als Soldaten von der französischen
Armee anwerben lassen und im Wüstenkrieg gegen Italiener und
Deutsche als Kanonenfutter verheizt werden. Zum anderen das
wechselhafte Schicksal dreier Freunde, ihrer Frauen und Familien,
deren Alltag heimgesucht wird von Gewalt und Verlust und in dem
doch auch fortlebt, was immer war: Lebenslust, Erotik, Freundschaft
und das Weiterspinnen der eigenen Träume.
Wie die Menschen von Edea in die Ereignisse des Krieges hinein-
geraten und wie sie im Verborgenen ihre Ideen von Protest und
Unabhängigkeit vorantreiben, erzählt Patrice Nganang mit
grimmigem Humor und in einer burlesken und bilderreichen Sprache,
die in ihrer Meisterschaft dem großen literarischen Vorbild Ahmadou
Kourouma nahekommt.



Patrice Nganang, 1970 in Yaoundé, der Hauptstadt von
Kamerun geboren, studierte in Yaoundé, Frankfurt und Berlin
Literaturwissenschaft. Seit 2000 lebt er in den USA, wo er
zunächst an der Universität Shippensburg, Pennsylvania
arbeitete und seit 2007 als Hochschullehrer an der Stony
Brook Universität im Bundesstaat New York tätig ist. Er ist
Autor von Gedichten, Prosa und literaturtheoretischen
Arbeiten. Sein Roman "Hundezeiten" wurde 2001 mit dem
renommierten "Prix Marguerite Yourcenar" und 2002 mit dem
"Grand Prix de la Littérature Africaine", dem wichtigsten
Literaturpreis Afrikas, ausgezeichnet.


Patrice Nganang mit seinem Roman Zeit der Pflaumen*
Autorenlesung und Gespräch moderiert von Stefan Barmann
Azizé Flittner wird Textauszüge auf Deutsch vorlesen.
Sonntag, 10. September 2017 um 13 Uhr
Rautenstrauch-Joest-Museum, Bibliothek, 2. OG
Eintritt (8 Euro/ 5 erm.)