< Zurück zur Auflistung Termine, 02.12.2016 - 13:30 Uhr - Redaktion

Niedersachsen, wir müssen reden

Deutschland hat sich verändert: wir sind nicht nur vielfältiger geworden, sondern
empfinden diese Vielfalt auch als Normalität. Aufgrund dessen haben sich in den
vergangenen Jahren Initiativen von Menschen gegründet, die für eine plurale
Einwanderungsgesellschaft einstehen und bewusst das Wort „deutsch“ im Namen
tragen. Sie heißen beispielsweise „Neue deutsche Medienmacher“, „Deutschplus“,
„Deutscher.Soldat“, usw. Mit ihrem ausdrücklichen Bezug zum „Deutsch-Sein“ sind
sie eine wichtige Ergänzung zu den bestehenden Migrantenorganisationen
geworden, deren Forderung nach einer teilhabeorientierten, chancengleichen
Gesellschaftspolitik sie teilen.
Damit wir uns in Zukunft noch besser miteinander vernetzen können, wollen wir uns
am 02. Dezember nicht nur untereinander, sondern auch mit weiteren Verbündeten
treffen, uns austauschen und unsere Ansätze weiterentwickeln. Das ist besonders
jetzt, wo rechte Gewalt und Propaganda zunehmen, umso wichtiger geworden.